Hauptseite
Band
Watch & Learn!
Biografie
Diskografie
Videografie
Bon Scott Special
Glossar
Fanartikel
AC/DC Shop
Tickets
Coverbands
Feedback &
Kontakt
Gästebuch
Banner
Forum



Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de



Biografie Bon Scott

Am 9. Juli 1946, einem Dienstag, wird Ronald Belford Scott in Kirrimure in Schottland geboren. Er ist Sohn von Charles Chick Belford Scott, einem 27 jährigen Bäckermeister und der 26 jährigen Isa Scott. Der zweite Weltkrieg ist gerade vorbei, aber die Wunden des Krieges sind noch oft zu spüren und die Familie Scott hofft auf bessere Zeiten. Im Jahre 1952 entschliesst sich die Familie mangels Arbeit dazu, nach Australien auszuwandern. Sie ziehen in die Nähe von Perth, nach Freemantle, in einen Bungalow.
Der Vater schult um zum Fensterrahmer um und die Mutter putzt Büros in der nahegelegenen Universität. Wegen ihr geht Bon schon mit 7 Jahren zum Klavierunterricht. Das gefällt ihm allerdings nicht besonders, stattdessen widmet er sich lieber dem Akkordeonspiel. Schlussendlich entdeckt er dann aber seine Liebe zum Schlagzeug, welches er dann auch in voller schottischer Tracht beim Schottenverein von Freemantle spielt. Außerdem lernt er von seinem Vater das Dudelsackpfeifen. Im Alter von 14 Jahren ist Bon ein echter Pferdenarr, mit 15 hat er sein erstes eigenes Motorrad, mit dem er die Highways von Australien unsicher macht. In dieser Zeit hat er 5 mal in Folge den Schlagzeugerwettbewerb in Perth gewonnen.
1962, im Alter von 16 Jahren, verlässt Bon die Schule. Das einzige, was ihn jetzt noch mit der Schule verbindet, ist sein Spitzname Bon, welcher eine Abkürzung für "Bonnie Scotland" (prächtiges Schottland) ist. In der folgenden Zeit verdient er sein erstes Geld als Briefträger.
1966 steigt er bei der Band "The Specters" als Schlagzeuger ein. Der Erfolg dieser Band ist jedoch sehr mäßig. 1969 kündigt er seinen Job als Briefträger und wird Schlagzeuger bei den "Valentines". Mangels Übungsmöglichkeiten bringt Bon die anderen Bandmitgliedern zum Leidwesen seiner Eltern und Geschwister oft mit nach Hause.
Kurz darauf ging er mit den Valentines nach Melbourne, weil es dort massenhaft Auftrittsmöglichkeiten gab und dort die bekanntesten Musikagenten wohnen. In dieser Zeit kam Bon die Idee, die Drumsticks gegen ein Mikrofon einzutauschen. Im Jahre 1971 verlässt er die Valentines mangels Erfolg und steigt als Sänger bei der Gruppe Fraternity ein, bei der er sogleich eine kleine Club-Tournee in Europa absolviert. In diesem Jahr heiratet er auch den Groupie Irene, von welcher er aber 1974 schon wieder geschieden wird. Im selben Jahr tritt er auch bei Fraternity aus. Er schlägt sich nun als Lastwagenfahrer einer Konzertagentur durch, bis ihn ein Freund auf folgende Anzeige aufmerksam macht:
Rock´n´Roll Band "AC/DC" sucht: Bassisten, Schlagzeuger und Sänger, Kontakt-Phone No. 55370.
Von nun an beginnt der allseits bekannte Aufstieg der Legende Bon Scott mit allen Höhen und Tiefen, mit allen wahren und unwahren Geschichten. Weihnachten 1979 kehrt die Band nach Australien zurück, um das Fest im Kreis der Familie zu feiern. Spätestens jetzt merken seine Eltern, wie schlecht es um ihren Sohn steht. Er ist ein süchtiger Trinker geworden. Sein Gesicht ist bleich und zusammengefallen, seine Stimme klingt heiser. Bon will mit niemandem reden und sitzt oft stundenlang am Pool und sonnt sich. Schon im Januar 1980 zieht es die Band wieder nach Europa, diesmal auf eine Frankreich-Tournee. Es wird Bons letzte sein.
Der letzte AC/DC Gig findet am 16.1.1980 in Poitiers/Frankreich statt. Danach begibt sich die Band zwecks Aufnahmen zum neuen Album nach London.
Am Dienstag, den 19. Februar 1980, wird im Radio BBC London folgende Nachricht ausgestrahlt: "Heute Mittag wurde im südlichen Teil Dulwich die Leiche des AC/DC-Sängers Ronald Belford Scott gefunden. Wie das AC/DC-Management mitteilte starb Bon Scott an Alkoholvergiftung und infolge Erstickens durch Erbrochenes im Auto seines Freundes Alistair Kinnear. Bon Scott wurde 33 Jahre alt. AC/DC halten sich in London auf, um an den Aufnahmen der nächsten LP zu arbeiten. Weiter hieß es, alle Gruppenaktivitäten seien bis auf weiteres auf Eis gelegt".
Noch im Februar wurde seine Leiche nach Australien überführt. Am 1.März 1980 wurde er im Kreise seiner Familie und seiner Band-Kollegen beigesetzt.

Quelle: laut.de

zurück





© AC/DC - World 2006-2015     ImpressumWerbung auf AC/DC World